Persönlichkeit entwickeln - Eigenständigkeit stärken - Individualität fördern

 
Link verschicken   Drucken
 

Auszeichnung zur Sportfreundlichen Schule

05.06.2019

Die IGS Moormerland ist zum dritten Mal mit der Landesauszeichnung „Sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet worden. In der Gesamtkonferenz überreichte Herr Zumdohme, stellvertretend für den Schulsportbeauftragten Thomas Ernhardt, ein Schild und eine Urkunde an den Gesamtschuldirektor Herrn Boekelmann. 
Es geht darum, dass Schulen motiviert werden, Sport und Fitness in ihr Schulprogramm aufzunehmen und mit vielfältigen Bewegungsangeboten und gesunder Ernährung die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Das Niedersächsische Kultusministerium und der Landessportbund Niedersachsen werben für ein sportfreundliches Klima und würdigen mit dem „dritten Stern“ die Arbeit der Lehrkräfte sowie aller Personen der IGS Moormerland, die sich für Sportlichkeit und Fitness der Kinder und Jugendlichen eingesetzt haben. 
Die Auszeichnung „Sportfreundliche Schule“ ist mit dem „dritten Stern“ die höchste Auszeichnung. Mehr Sterne gibt es leider nicht. Dennoch muss sich die IGS alle drei Jahre erneut beweisen, um weiterhin sportfreundlich zu bleiben. Wir sind aber auf einem sehr guten Weg. Mit dem Partner- und Bundesligaverein kommen im nächsten Schuljahr lizensierte Fußballtrainer an die IGS Moormerland. Neben „Jugend trainiert für Olympia“ möchte die IGS auch am Wettbewerb „Talentschule“ teilnehmen, Schulsportassistenten ausbilden und das „freiwillige soziale Jahr“ (FSJ) in Sport weiterhin ermöglichen.

 

Jan Zumdohme
 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Auszeichnung zur Sportfreundlichen Schule