Persönlichkeit entwickeln - Eigenständigkeit stärken - Individualität fördern

 
Link verschicken   Drucken
 

Sportwoche erneut solider Schlussakt

10.07.2019

Die Sportwoche an unserer IGS ist erfolgreicher denn je beendet. Die Schülerinnen und Schüler traten in den unterschiedlichsten Sportarten gegeneinander an, um die Jahrgangsbeste Klasse zu werden. 


Die fünften Klassen bestritten die Bundesjugendspiele. Von den ca. 180 Kindern erreichten unter sehr heißen Temperaturen 122 Kinder eine Ehren- oder eine Siegerurkunde. Unterstützt wurde das Organisationsteam Steinke und Zimmer von den Schülerinnen und Schülern des Wahlpflichtkurses Sport des 9. Jahrgangs.


„Völkerball war gestern“, so hieß es noch am Morgen um 7 Uhr in den NDR2 Nachrichten. In diesem Sinne haben die Organisatoren Modder und Zumdohme wohl richtig gehandelt. Erstmals fand nämlich ein Floorballturnier statt und kein Völkerball. Diese Trendsportart (als Unihockey besser bekannt) wurde im Lehrplan seit diesem Schuljahr in der IGS im 6. Jahrgang erfolgreich unterrichtet. Mit viel Spaß und Freude haben sich die Klassen sogar gegen eine Lehrermannschaft gemessen. Mit außerordentlich viel Glück konnten sich Jahrgangsleitung Remmers und Team knapp mit 4:3 durchsetzen. 


Was hat Otto Rehagel mit der 7c zu tun? Sein Zitat trifft voll zu: „Mal verliert man und mal gewinnen die anderen.“  Beim Fußballturnier des 7. Jahrgangs war es für die Jungen und für die Mädchen der 7c trotz des schmerzlich je letzten Platzes ein schöner Fußballvormittag. Denn an Motivation und Leidenschaft für diese Sportart hat es weit nicht gefehlt. Sportlich konnten die Jungen der 7b mit Cheftrainer Jürgen Cornelius sehr gute Akzente setzen und das Turnier für sich entscheiden. Bei den Mädchen gewannen die Mädchen der 7d. 
In den Jahrgängen 8, 9, 10 und der Oberstufe spielten die Schülerinnen und Schüler Basketball, Handball und Volleyball. Spannende Spiele und tolle Spielzüge konnten von den vielen Zuschauern auf der Tribüne gesehen werden. Zwischendurch waren die Zuschauerzahlen auf die zulässige Gesamtzahl pro Turnier auf 450 Zuschauer geklettert. Das bedeutete nicht nur Glück und Motivation für jeden Turnierteilnehmer, sondern auch eine gute Einnahmequelle für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, welche an jedem Turnier mit Getränken und Leckereien zum Verkauf Geld für ihre Klassenkasse eingenommen haben. Im Schüler-/Lehrerspiel zeigten erstmals auch die Tutoren der jeweiligen Jahrgänge, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören ;-)


Eine weitere Premiere gab es am vorletzten Schultag. Der Schüler Niclas Maas organisierte ein jahrgangsübergreifendes Tischtennisturnier. 24 Schülerinnen und Schüler, sowie 6 Lehrer und unser FSJler Jonas waren die Teilnehmer bei der ersten Tischtennismeisterschaft der IGS Moormerland. Nach einer spannenden Vorrunde konnte sich in den Finalspielen bei den Schülern Niclas Maas gegen Tobias Lammers durchsetzen. Bei den Lehrkräften setzte sich im Endspiel Herr Weber knapp, aber verdient, gegen Herrn Veldhuis durch. Damit müssen die IGS -Tischtennismeister Weber und Maas im kommenden Schuljahr ihre Titel verteidigen. 

 

Bericht: Jan Zumdohme

 

Foto: Die Sportwoche 2019 an der IGS Moormerland

Fotoserien zu der Meldung


Sportwoche 2019 (10.07.2019)

Die Sportwoche 2019 unter der Regie von Jan Zumdohme