Persönlichkeit entwickeln - Eigenständigkeit stärken - Individualität fördern

 
Link verschicken   Drucken
 

Warum zur IGS?

  1. Die IGS Moormerland ist eine Ganztagsschule. An vier Nachmittagen in der Woche findet entweder Unterricht oder ein Ganztagsangebot statt
     
  2. An der IGS Moormerland können alle Schulabschlüsse erworben werden, ohne dass die Schule noch einmal gewechselt werden muss. Wer aufgenommen worden ist, bleibt Mitglied der Schulgemeinschaft, auch wenn die Leistung einmal nachlässt. Es gibt kein „Sitzenbleiben“, dadurch werden Ängste zu versagen abgebaut.
     
  3. Die IGS Moormerland ist eine Schule mit Zeit zur persönlichen Entwicklung.  Jedes Kind hat sechs Jahre Zeit, sich individuell zu entwickeln. Eine frühe Selektion wie im dreigliedrigen Schulsystem findet nicht statt. Die Schullaufbahn wird bis in das zehnte Schuljahr offen gehalten.
     
  4. Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Begabungen sind gemeinsam in einer Klasse. Sie lernen miteinander und voneinander. Dabei fördert die Vielfalt die Leistungsfähigkeit.
     
  5. Schülerinnen und Schüler aller Begabungsrichtungen werden ihren Fähigkeiten entsprechend individuell gefördert und können ihre eigenen Interessensschwerpunkte bilden.
     
  6. In den unteren Jahrgängen steht noch nicht so sehr das Konkurrenzprinzip  im Vordergrund sondern das Beobachten, Beraten und Fördern. Zensuren gibt es erst im 1. Halbjahr der 8. Klasse, vorher erhalten die Schülerinnen und Schüler Lernentwicklungsberichte, die exakte Aussagen zu den Unterrichtsthemen, dem Leistungsstand und dem Arbeitsverhalten der Schülerinnen und Schüler in dem jeweiligen Fach machen.
     
  7. An der IGS Moormerland kann das Abitur nach 13 Jahren abgelegt werden.
     
  8. Gerade in den unteren Jahrgängen nimmt das soziale Lernen einen wichtigen Stellenwert ein. Kognitives Lernen der Schülerinnen und Schüler kann nur dann sinnvoll organisiert werden, wenn das „soziale Lernen“ der Kinder und Jugendlichen einen gleichwertigen Rang erhält.
     
  9. Als zweite Fremdsprache können Französisch, Latein oder Niederländisch gewählt werden. Partnerschaften mit anderen Ländern und der Schüleraustausch gehören zum Schulleben.
     
  10. Während der gesamten Schullaufbahn findet eine ausführliche Beratung statt. Perspektiven für eine Ausbildung bzw. das Studium werden entwickelt.
     
  11. Die Schülerinnen und Schüler lernen an der IGS Moormerland Selbstverantwortung für ihr Leben und die Gestaltung ihrer Zukunft zu übernehmen.