Persönlichkeit entwickeln - Eigenständigkeit stärken - Individualität fördern

 
Link verschicken   Drucken
 

Projekt Busbegleitung

busbeg16Nicht immer verläuft eine Busfahrt zur Schule ganz reibungslos: Häufig kommt es zu Drängeleien beim Ein- und Aussteigen in den Bus oder es entstehen Streitereien bei der Auswahl der Sitzplätze. Auch die räumliche Enge im Bus kann Konflikte begünstigen. 


Damit gerade die jüngeren Schülerinnen und Schüler angstfreier zur Schule fahren können, wurden 2016 zum zweiten Mal Busbegleiterinnen und Busbegleiter an der IGS Moormerland ausgebildet. Während dieser Ausbildung werden die Schülerinnen und Schüler darin geschult, potentielle Konfliktsituationen zu erkennen und diesen mit Hilfe von Deeskalationsstrategien und positiver Kommunikation entgegenzuwirken. Ebenso stehen sie als Ansprechpartner bei Problemen und Konflikten in und am Bus zur Verfügung.


Unterstützung erhalten sie dabei in Zukunft nicht nur von den Lehrkräften unserer Schule, sondern auch von der Weser-Ems Busverkehr GmbH. Die Busfahrer wurden über den Einsatz unserer freiwilligen Helfer informiert und sind dazu angehalten, sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Ebenso steht ihnen Frau Antje Kraus von der Weser-Ems Busverkehr GmbH als persönliche Ansprechpartnerin zur Verfügung. Diese bedankte sich im Namen ihrer Firma bei unseren Busbegleiterinnen und Busbegleitern für ihr freiwilliges Engagement mit einem Schülerferienticket.