Persönlichkeit entwickeln - Eigenständigkeit stärken - Individualität fördern

 
Link verschicken   Drucken
 

Skifreizeit 2018

Skifahrt nach Österreich der Jahrgänge 11 und 12
(19.01. bis 27.01.2018)

Wie bereits im letzten Jahr sind auch in diesem Jahr wieder Schülerinnen und Schüler der IGS Moormerland zum Skifahren nach Österreich aufgebrochen und verbrachten dort eine schöne und aufregende Woche.

Nachdem der Probelauf des letzten Jahres mit 18 Schülern des Jahrgang 11 sehr erfolgreich war, wurde die Gruppe nun größer – insgesamt haben sich mit Herrn Weber und Herrn Tönjes acht Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 11 sowie 18 aus dem zwölften Jahrgang auf den Weg ins Zillertal gemacht. Vor allem aber war es diesmal ein offizieller Sportkurs: Es gab für Jahrgang 12 eine Skinote!

Nachdem bereits seit den Herbstferien ein Vorbereitungskurs lief, indem an der Fitness gearbeitet und einige theoretische Inhalte aufgearbeitet wurden, musste nun das Fahrkönnen unter Beweis gestellt werden. Für die Prüfung hatten die Schüler nun vier Tage Zeit zum – Üben, Üben, Üben. Wobei natürlich gesagt werden muss, dass der Großteil des zwölften Jahrgangs bereits im letzten Jahr dabei war und daher so schnell sogar schwierige Pisten sicher bezwungen wurden, dass die Prüfung - eine „Trichterfahrt“ mit erst langen und möglichst parallelen, dann immer kürzeren Schwüngen sowie das abrupte Abbremsen aus schneller Fahrt, für viele „Formsache“ war.

Die zwei wettertechnisch unangenehmen ersten Tage mit schlechter Sicht und Wind hatten auch ihr Gutes: viel Schnee (teilweise zu viel: Das benachbarte Skigebiet Hochfügen war sogar phasenweise wegen Lawinengefahr komplett gesperrt). Am dritten Tag setzte sich sonniges Wetter durch und wir hatten Sicht auf ein herrliches Alpenpanorama und das vor uns liegende Zillertal. Dies war natürlich vor allem für die Schüler, die noch nie im hochalpinen Gelände waren, eine sehr beeindruckende Erfahrung.

Am Nachmittag fuhr uns der Skibus wieder zu unserer außerhalb des Zillertals liegenden, aber dafür sehr komfortablen Unterkunft. Eine anstrengende Fahrt, denn die 30-40 Minuten mussten stets viele Schüler (Lehrer sowieso) stehend verbringen. Diese Anstrengung wurde jedoch rückblickend gerne in Kauf genommen.

 

Ski18

Wir schauen auf eine tolle Skiwoche zurück und die Schüler des 11. Jahrgangs sind sich einig: Nächstes Jahr sind sie wieder dabei – dann als Fortgeschrittene.