Persönlichkeit entwickeln - Eigenständigkeit stärken - Individualität Fördern

     +++  23.12.2019 Lara Müchler ist Schulsiegerin  +++     
     +++  23.12.2019 3500 Euro für die Hospiz-Initiative  +++     
     +++  10.12.2019 Die Nacht der Mathematik 2019  +++     
     +++  28.11.2019 Die 10. Klassen in der Hauptstadt  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Fachschaft Gesellschaftslehre

Die Fachschaft Gesellschaftslehre 2019 (v.l.): Frau Wesenberg, Herr Gütschow, Herr Buhl, Herr Sandkamp, Herr Wodraschka, Frau Dr. Bölter, Herr Natelberg, Herr Ohlhoff (Fachbereichsleiter Gesellschaftslehre, Religion sowie Werte und Normen), Herr Oesting, Frau Bohlen, Frau Mahlstedt-Gerdes, Herr Hayunga, Frau Badewien-Grönefeld, Herr Fekkers, Frau Herrschlein, Frau Kirmis, Herr Driskell, Frau Deppe, Frau Zimmer, Herr Schmidt, Herr Lödden, Frau Dr. Vergin, Frau Hillbrands, Herr Wend, Herr de Kleijn

Die Fachschaft Gesellschaftslehre 2019 (v.l.): Frau Wesenberg, Herr Gütschow, Herr Buhl, Herr Sandkamp, Herr Wodraschka, Frau Dr. Bölter,

Herr Natelberg, Herr Ohlhoff (Fachbereichsleiter Gesellschaftslehre, Religion sowie Werte und Normen), Herr Oesting, Frau Bohlen, Frau Mahlstedt-Gerdes,

Herr Hayunga, Frau Badewien-Grönefeld, Herr Fekkers, Frau Herrschlein, Frau Kirmis, Herr Driskell, Frau Deppe, Frau Zimmer, Herr Schmidt,

Herr Lödden, Frau Dr. Vergin, Frau Hillbrands, Herr Wend, Herr de Kleijn

 

 

Im Fach Gesellschaftslehre werden mittels der Bezugsdisziplinen Geographie, Politik, Geschichte sowie Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Probleme untersucht. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler Kenntnisse und Fähigkeiten erhalten, mit denen sie Antworten auf Probleme der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft finden können.  
Den Zusammenhang zwischen historischen, geographischen und politischen Sachverhalten in unserer Alltagswelt sollen die Schülerinnen und Schüler im Fach Gesellschaftslehre erkennen. Darauf aufbauend sollen sie zum mündigen Handeln in unserer Gesellschaft befähigt werden und sie sollen ihr eigenes Handeln reflektieren. 

Das Fach Gesellschaftslehre wird auf der Grundlage des Kerncurriculums unterrichtet. Die Fachkonferenz hat für die Jahrgänge 5-10 verbindliche Themen erarbeitet, in denen die im Kerncurriculum geforderten Kompetenzen anhand ausgewählter Inhalte unterrichtet werden. Der Umfang des Unterrichts beträgt drei Unterrichtsstunden in den Jahrgänge 5, 7, 8, 9 und 10. Im Jahrgang 6 werden vier Unterrichtsstunden Gesellschaftslehre unterrichtet. 

In der Sekundarstufe I wird das Fach bis zur 10.Klasse binnendifferenziert unterrichtet. Aufgrund der Vielfalt der Themen und der Heterogenität der Schülerschaft wird der Unterricht methodisch vielfältig durchgeführt. Dabei ist die Erarbeitung von Texten natürlich sehr wichtig, aber es wird auch Wert auf projektorientiertes, handlungsorientiertes und kreatives Lernen gelegt. 

In der Sekundarstufe II werden werden die Fächer Geschichte, Erdkunde und Politik getrennt unterrichtet. In der Einführungsphase (Jahrgang 11) findet der Unterricht im Klassenverband statt. Geschichte wird im Umfang von zwei Wochenstunden unterrichtet und Erdkunde im Umfang von einer Wochenstunde. Das Fach Politik-Wirtschaft wird im Umfang von drei Wochenstunden unterrichtet. Davon entfällt eine Stunde auf die Berufliche Orientierung. 
In der Qualifikationsstufe werden die Fächer in Kursen auf grundlegendem und erhöhtem Niveau unterrichtet Grundlage für die Arbeit sind auch hier die verbindlichen Kerncurricula der Fächer.