Persönlichkeit entwickeln - Eigenständigkeit stärken - Individualität Fördern

Link verschicken   Drucken
 

Fachbereich Naturwissenschaften

Der Fachbereich Naturwissenschaften 2019 (v.l.): Herr Schmidt, Frau Saathoff, Frau Block, Herr Oppenborn, Herr Vogt, Herr Hayunga, Frau Nimmler, Frau Dr. Bölter, Frau Volz, Herr Paul, Frau Olberding, Herr Sziedat, Frau Dr. Albers, Frau Remmers, Herr Witte, Herr Kehl

Der Fachbereich Naturwissenschaften 2019 (v.l.): Herr Schmidt, Frau Saathoff, Frau Block, Herr Oppenborn, Herr Vogt, Herr Hayunga,

Frau Nimmler, Frau Dr. Bölter, Frau Volz, Herr Paul, Frau Olberding, Herr Sziedat, Frau Dr. Albers, Frau Remmers, Herr Witte, Herr Kehl
 

 

Das Fach Naturwissenschaften besteht aus den drei Teildisziplinen Biologie, Chemie und Physik, die in den Jahrgängen 5 bis 10 im fließenden Wechsel unterrichtet werden. Bis einschließlich Klasse 8 werden die Inhalte den Schülern binnendifferenziert vermittelt und ab Klasse 9 in Kursen mit grundlegendem und erweitertem Niveau. Kurswechsel sind jeweils zum Halbjahr möglich. 
In der Sekundarstufe II für die gymnasiale Oberstufe an Gesamtschulen und Gymnasien werden die Teildisziplinen wieder getrennt. Während in Jahrgang 11 (Einführungsphase) wieder im Klassenverband unterrichtet wird, werden in den Jahrgängen 12 und 13 (Qualifikationsphase) wieder Kurse auf erhöhtem und grundlegendem Niveau gebildet.
Das Fach Naturwissenschaften zeichnet sich stets durch einen hohen praktischen Anteil aus, mit vielen Experimenten und besonderen Untersuchungsmethoden, wie zum Beispiel dem Sezieren von Organen. Außerdem wird der Schulgarten aus der Garten-AG mit in den Unterricht einbezogen und in Klasse 8 zum Beispiel unter ökologischen Aspekten untersucht.

 

Das Sezieren tierischer Organe bereitet zumeist großes Interesse

Das Sezieren tierischer Organe bereitet zumeist großes Interesse.